Neuer Blogeintrag: Nextgen Gallery (NGG) mit Lightview | darktree.de/2014/04/nextge… - #Drumherum
-> mehr auf twitter

Am heutigen Tag sollte ich einen X7500 von Lexmark reparieren, hierbei handelt es sich um einen Scanner der zu einem großen Kopierer gehört. Das Gerät brachte  beim Kopieren immer einen Fehler, welcher auf eine defekte Festplatte schließen ließ.

Was man noch wissen sollte… Bei diesen Geräten handelt es sich um meine absoluten Lieblingsmaschinen, und es macht jedes mal einen Heidenspaß einen zu zerlegen, vor allem wenn es den ganzen Tag dauert und am ende noch weniger funktioniert als vorher… Das bringt Spaß und Spannung ohne ende…

Die Aufgabe hörte sich wie immer sehr einfach an, eine läppische Festplatte tauschen kann doch nicht die Welt sein, aber hinterher stellt es sich immer als großes Problem da und dauert viele endlose Stunden.

Beim Kunden vor Ort mache ich mich also daran das Gerät zu testen. Natürlich trat der Fehler bei mir nicht auf, ist ja logisch, denn ich kann Geräte durch Hand auflegen reparieren oder hab einfach so eine positive Ausstrahlung das alles funktioniert. Trotzdem machte ich mich daran das Gerät zu zerlegen, weil ich ja nicht immer bei dem Kunden bin um auf das Ding gut einzureden.

Da ich wie immer keine komplette oder vernünftige Zerlegeanleitung hatte fing ich an den Scanner auseinander zunehmen … Denn es erschien mir logisch das eine Festplatte für den Scanner auch irgendwo da drin sein muss. Nach einer knappen Stunde Rätseln, Zerlegeanleitung studieren und Fluchen hatte ich das Ding endlich in seine Einzelteile zerlegt. Nur wo ist die Festplatte?? Als ich dann die Bilder meiner Anleitung näher studierte dämmerte es mir langsam, viel Mühe für nichts … Die Festplatte befand sich in einer Box hinter dem Kopierer. Also wieder alles, in der Hoffnung das es dann noch funktioniert, zusammengebaut.

Nachdem der Scanner wieder lief machte ich mich daran die 18 Schrauben (gefühlte 50) der Box zu lösen. Und da war sie… die Festplatte! der Tausch ging schnell und 15 Minuten später war ich damit fertig. Getestet, sah soweit alles ganz gut aus… Nur der Scanner machte noch ein paar Streifen, also musste ich da auch noch mal ran. Nach einigen Test später trat der Ursprüngliche Fehler plötzlich auf (den ich bis dahin ja noch nicht gesehen hatte), Prima dachte ich mir… wieder alles für umsonst… Sichtlich frustriert machte ich mich daran die Festplatte noch einmal zurück zu tauschen weil es mit der alten ja anfangs funktionierte, aber auch diese mühe war für umsonst.

Also machte ich mich daran den freundlichen Lexmark Support anzurufen, der einem ja immer schnell und kompetent weiterhilft (leichter Anflug von Ironie). Das hat er auch getan, mir wurde geraten ein Firmwareupdate zu installieren. Ich dachte ich mir super, warum wurde mir das nicht schon eher gesagt, hätte ich mir viel Ärger und Zeit sparen können, wenn ein einfaches Firmwareupdate das Problem löst.

Eine halbe Stunde später nachdem die neue Firmware installiert war, funktionierte der Kopierer endlich, ich hoffe jetzt nur das das auch so bleibt.

Nach über vier Stunden konnte ich endlich genervt und halb verhungert die Heimreise antreten.

Fazit: Traue nie leichtgläubig einem Telefonsupport, sondern rufe so oft an bis du die Antwort hörst die du haben willst… :)


Dieser Artikel wurde am: 12.11.2008 um 22:16 Uhr unter der Kategorie Drumherum veröffentlicht. Tags: , , , , ,


  1. kristof

    wow der zweite post und dann gleich ein roman, das erinnert mich irgendwie an meine zeit als zivi. zivi geh mal zum kopierer der geht nicht … naja dann machen wir halt mal papier rein :D

  2. runamoK

    ja der Roman lenkt von meiner Einfallslosigkeit hab die momentan herrscht :D

    hrhr da fällt mir noch was ein :D gibt so große 2000-Blatt Papierfächer… da wird das Papier auf nen schlitten gelegt mit es hoch und runter fahren kann ^^ mhh naja kunde macht papier rein, der schlitten is oben :D tjo strom an und er fährt runter ^^ *knarrz* alles verbogen und papier bekommt der kunde auch nich mehr raus ^^ kollege musste es mit ner zange rausziehen :)